Das ist halt jetzt mal so

 

Das "Das ist halt jetzt mal so"- Syndrom 

 

von Roman Lasota am 4. Oktober 2021

auf

https://www.frischesicht.de

 


"Das ist halt jetzt mal so!"

 

Ich gehe jede Wette ein, dass jeder von Euch diesen Satz schon irgendwann einmal ausgesprochen hat. Sei es im Zusammenhang mit privaten oder beruflichen Dingen.

 

Meist, wenn irgendeine Diskussion an einen Punkt gekommen ist, wo man diese beenden möchte, weil man darin festgestellt hat, dass es eigentlich gar keine Argumente dafür gibt, welchen Nutzen dies für einem haben könnte, was man "auferlegt" bekommen hat, aber eigentlich damit nur seiner eigenen Ohnmacht Ausdruck verleiht.

 

"Das ist halt jetzt mal so!"

 

Hat mich schon immer zur Weißglut gebracht, denn damit würgt man jede weitere konstruktive Diskussion ab, weil man sagen will: "Das hast Du (haben wir) jetzt einfach zu akzeptieren, ob das Sinn macht oder nicht. Füge Dich gefälligst in Dein Schicksal!"

 

Der es sagt, will einfach nur noch seine Ruhe haben und sich seiner gefühlten Ohnmacht hingeben oder steht vielleicht sogar dahinter, weil er selbst keinen Nachteil für sich erkennen kann und wenn andere davon einen Nachteil haben, was solls!

 

"Das ist halt jetzt mal so!"

 

Steckt so tief in unserer Gesellschaft und tief im Verstand, dass ich mich, der es hasst wie die Pest (bzw. neuerdings eher den chinesischen "Fledermauserreger"), sogar schon selbst dabei ertappt habe, um mir danach fast die Zunge abzubeißen.

 

"Das ist halt jetzt mal so!"

 

Könnte man in der buddhistischen Ansicht des Lebens damit übersetzen, dass man sich in das Fügen soll, was unvermeidbar ist, um ein glücklicheres Leben führen zu können. Nur ist es so, dass es WIRKLICH unvermeidbar ist? Du MEINST es sei so, bzw. Deine ANGST, Dein erlernter Wille zum GEHORSAM redet Dir ein, dass es unvermeidbar wäre. Das hat nichts mit der Philosophie aus dem Buddhismus zu tun.

 

"Das ist halt jetzt mal so!"

 

Wurde Dir als Glaubenssatz, als Muster in den Verstand gezimmert, um Dir zu lernen Dich zu fügen, was Dir eine vermeintlich unbezwingbare Obrigkeit auferlegt und Du ja nicht wagst tiefer darauf einzugehen, wenn sich Dir der Sinn für Dich nicht erschließen könnte oder Du erkennen solltest, dass es eigentlich nur für die Sinn macht, welche es Dir auferlegt haben.

 

Es gibt keinen besseren Ausdruck der gefühlten Ohnmacht oder Hingebung als

 

"Das ist halt jetzt mal so!"

 

"Das ist halt jetzt mal so!"  -  dass Ihr alle Masken tragen müsst, selbst wenn es zigfach mehr Studien über Schädlichkeit als Nutzen gibt. Dass Kinder massivst darunter leiden und nicht nur körperlichen, sondern auch Entwicklungsstörungen und psychischen Schäden unterliegen.

 

"Das ist halt jetzt mal so!"  -  dass Ihr Euch alle einem Test zu unterziehen habt, der sogar mittlerweile von mehreren Gerichten aus dem Ausland, gutachtenbasierend, als untauglich erklärt wurde.

 

"Das ist halt jetzt mal so!"  -  dass Ihr massivst dazu genötigt werdet Euch eine neuartige Substanz verabreichen zu lassen, welche nur nach Veränderung der Definition auch so genannt werden darf, wie sie genannt wird und bei der es mittlerweile in die Millionen gehende Indizien und Berichte für schlimme Nebenwirkungen gibt. Dass der Schaden daher viel größer sein könnte, wie der Nutzen? Aber Ihr dies einfach trotzdem weiter zu akzeptieren habt, dass es mittlerweile in Ordnung ist, sonst so diskriminiert zu werden, wie man es für andere Minderheiten als absolut unfassbar darlegen würde?

 

"Das ist halt jetzt mal so!"  -  dass all das was da oben geschrieben ist, von Politik, den Medien und der neuen Inquisition, den sogenannten "Faktencheckern", oftmals einfach mit den hanebüchensten Argumentationen beaufschlagt werden, die jeder auseinandernehmen könnte, wenn man sich wirklich damit befassen wollte und damit erkennbar wird, dass es sich hier nicht um wissenschaftliche Auseinandersetzung handelt, sondern um Ideologische Dogmen. Auch oftmals schon am Namen der Ideologen erkennbar, welche die Denunziation einer ganzen Landesbevölkerung schon darin tragen.

 

"Das ist halt jetzt mal so!"

 

WIRKLICH?

 

Oder ist es einfach dann halt mal so, weil Dein Verstand nicht zulassen will, dass Du von den Menschen über den Tisch gezogen wirst, denen Du Dein Urvertrauen seit Deiner Kindheit geschenkt hast, weil man Dir immer wieder gesagt hat, dass Du Ihnen bedingungslos zu vertrauen hast?

 

"Die tun so etwas nicht!"

 

Und wenn sie es doch tun? Weil sie selbst so manipuliert und erzogen wurden, dass ihr Verstand von etwas "besetzt" ist, was sie "auf der guten Seite" wähnen lässt und daher nicht anders können?

 

Was wenn, mit Ihrem Verstand das passiert ist, was Ihr täglich in vielen "True Crime" Serien zu sehen bekommt und wo Ihr Euch nicht erklären könnt, wie Menschen anderen Menschen so etwas Schlimmes antun können?

 

DU kannst das nicht, aber eine KRANKE Psyche kann das schon. Und natürlich werden sie weder selbst nicht wissen oder geschweige denn zugeben, dass sie eine kranke Psyche haben. Das wäre ein Zirkelschluss. So wie ein Süchtiger es nur zugeben wird süchtig zu sein, wenn ihm seine Selbstzerstörung gewahr wird. Aber dieser Defekt dafür sorgt, dass es "Keine Limits" gibt, wenn dieser seine "Sucht" zu befriedigen hat. Es geht daher nicht um Lösungen, sondern nur um "Befriedigung"!

 

(Du kannst unter anderem in diesem Video erfahren, warum dies auch meiner Ansicht nach so ist und dass das Spiel schon ewige Zeiten läuft und warum.) (siehe im Original-Beitrag)

 

Genauso lange, wie es das "Das ist halt jetzt mal so!"  im menschlichen Verstand schon gibt und für die gewünschte Paralyse sorgt, welche Euch alle so handlungsunfähig macht, wie man es schon immer haben wollte.

 

Damit die wenigen, welche durch einen organischen oder mentalen Defekt nicht in der Lage sind, das Wohl aller über ihr eigenes zu stellen, so weiter machen können wie bisher. Aber allerdings sogar in der Lage sind Euch das Handeln im Sinne aller vorzugaukeln und die welche es durchschaut haben, als die "Unsolidarischen" zu verkaufen.

 

Ihre Macht ist nicht Geld oder Waffen. Ihre Macht ist das

 

"Das ist halt jetzt mal so!"  -  In Eurem Verstand!

 

Aber es gibt sie auch, die Lösungen dies aufzulösen und es würde mich freuen, wenn sich immer mehr Menschen dafür öffnen. Lasst uns gemeinsam daran arbeiten. Dafür ist es aber notwendig allen möglichen Lösungen offen gegenüberzustehen und gerade wenn sich auf diesem Wege Glaubenssätze zeigen, welche Dir bei aufgezeigten Lösungen einen Widerstand auslösen, belegt dies, dass Du gerade dann auf dem richtigen Weg bist, denn diese Glaubenssätze wurden nicht umsonst installiert.